Kein Ölwechsel??????

Alles was in keine andere Rubrik passt

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
freetec598
Senior Member
Beiträge: 1465
Registriert: 2. Sep 2009, 10:57
Wohnort: Lkr. Kelheim

Re: Kein Ölwechsel??????

#16 Beitrag von freetec598 » 13. Feb 2020, 07:10

FrankiaFan hat geschrieben:
13. Feb 2020, 06:32
freetec598 hat geschrieben:
12. Feb 2020, 15:20
Das ist korrekt, ich gehe jedoch davon aus, dass auch die Fahrzeughersteller, ähnlich wie die Reifenhersteller
eine gewisse Sicherheitsmarge einbauen.
Unser Reisemobil läuft mit ca. 4 t und 150 PS fast immer an seiner Leistungsgrenze,
Ich denke mit der Leistungsgrenze meinst du die Reifen.
Wenn du da den Motor mit meinst bist du aber extrem zügig unterwegs :shock: :lol:
Warum zügig ? Ganz normal, Tacho immer 100 Km/h,
ergibt einen Schnitt incl. alle 2 Std. PP und Fahrerwechsel von 80 Km/h.
Dabei muß das kleine Ducato-Motörchen im Vergleich zu gleich starken PKW Motoren
tatsächlich nach meiner bescheidenen Meinung Höchstleistung erbringen, besonders bergauf.
Ein leerer Kastenwagen mit dem gleichen Motor ist demzufolge sicher nicht an seiner Leistungsgrenze,
unser stets voll beladener Dethleffs mit + - 4 t hingegen schon oder ?
Mit der Sicherheitsmarge meinte ich das heutige Öl im Motor mit seinen div. Additiven.
Man kann es so lange fahren wie man will oder so lange fahren,
wie die Hersteller es empfehlen.
Die Konsequenzen trägt jeder für sich alleine.
Ich habe innen saubere und innen verkokte Motoren von FIAT und vom Transit (Injektoren) gesehen.
Mir haben die sauberen besser gefallen. :mrgreen:
Natürlich ist es kurzfristig billiger, keinen oder selten einen Ölwechsel durchzuführen.
Meine persönliche Theorie und Erfahrung sagt mir aber,
dass ich mit meinem jahrzehntelangen Vorgehen so falsch nicht liegen kann.
Der Ducato fährt deshalb bei mir auch nur mit ultimate Diesel Sorten.
Da wird es auch immer Leute geben, die sagen vollkommenr Unsinn, rausgeworfenes Geld usw.
Ich tus und fühle mich wohl dabei. :mrgreen:
Nach dem Motto:
Wenn ich wg. schlampigen oder fehlendem Ölwechsel einen Motorschaden erleide,
sind die Kosten für einen neuen Motor incl. Einbau alle Mal höher, als ein regelmäßiger Ölwechsel
bzw. eine gute, gar eine etwas bessere Dieselsorte. :)
Die Reifen an unserem Ducato haben eine sehr große Sicherheitsmarge,
sind bei weitem nicht an Ihrer Leistungsgrenze.
Es sind 225/75 R 16 C Reifen mit einem LI 120/121 von Conti: Vanco Four Season 2.
https://www.continental-reifen.de/autor ... urseason-2
So, nu habe ich aber genug philosophiert. :mrgreen:
Servus
Peter
Nimm Dir Zeit für Deine Freunde,
sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde !

Benutzeravatar
oldpitter
Senior Member
Beiträge: 7411
Registriert: 4. Nov 2007, 12:35
Wohnort: Hopsten

Re: Kein Ölwechsel??????

#17 Beitrag von oldpitter » 2. Apr 2020, 17:32

Habe gerade mal mitgelesen.....
Stellenweise wurden Begriffe durcheinander geworfen....
Öl zur Getriebeschmierung wird um ein vielfaches mehr beansprucht, als ein Motoröl.
Es unterliegt einer sehr hohen mechanischen "Scherbeanspruchung". Soll heißen: das Öl wird durch die Zähne "zerschnitten".
Daher hat ein Getriebeöl deutlich längere Molekülketten, ist also ein ganz anderes ÖL.
Bei einigen (meist älteren) Fz wird das Getriebe mit vom Motoröl geschmiert (Motorräder) Da ist aus diesen Gründen dann auch ein Wechselintervall von früher 5000km, später 10000 km vorgesehen.
Nun zum Motoröl im Motor. Die Belastung ist im Motor hauptsächlich eine flächige Druckbelastung.
Dazu kommen noch Temperaturbelastung und Einbringung von Fremdkörper (Rus, Staub, Kraftstoffrückstände)
Durch Zusätze (Additive) im Öl, wurden die Motoröle immer besser und sind selbst mit gestiegenen Ansprüchen durch neue Techniken
wie zB Turbolader, allen Anforderungen derart gut gewachsen, dass zB Fiat einen Wechselintervall von 45.000 km vorsieht!
Und da sind noch erhebliche Sicherheitszuschläge drin.....
Einige dieser chemischen Additiven unterliegen aber einem Alterungsprozess, der abhängig von Zeit UND Fremdkörpereintrag ist.
Deshalb wurde ein weiterer Sicherheitszuschlag aufgenommen, spätestens nach 2 Jahren zu wechseln, auch wenn die 45.000 km noch nicht erreicht sind.
Also, reines Motoröl im Motor kann schon einiges ab. NICHT zu Verwechseln mit Ölen, die zB ein Automatikgetriebe schmieren müssen.....
LG Peter

Junge Vögel singen von Freiheit
alte Vögel fliegen..... :lol:

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste