reserverad ,ja ,nein vielleicht ???

Alles was in keine andere Rubrik passt

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
freetec598
Senior Member
Beiträge: 1517
Registriert: 2. Sep 2009, 10:57
Wohnort: Lkr. Kelheim

Re: reserverad ,ja ,nein vielleicht ???

#16 Beitrag von freetec598 » 13. Jan 2021, 17:08

Hallo,

ich hole den Thread mal wieder nach oben, einerseits um zu erfahren,
ob neue Erkenntnisse zu dem Thema gibt, anderseits um Neumitgliedern
die Gelegenheit zu geben, wie sie es mit dem Thema halten.
Fast alle, die hier geschrieben haben, sind seit mindestens 2 Jahren nicht mehr hier aktiv gewesen.
Ich habe das Thema deshalb aufgegriffen, weil unser neuer GLC 300 e Hybrid
nicht einmal ein Tyrefit an Bord hat geschweige denn ein Reserverad.
Selbstverständlich habe ich eines aus dem www besorgt, welches ich im "Kofferraum"
transportieren muß, weil nicht einmal eine Befestigungsmöglichkeit vorhanden ist.
Mit dem Wohnmobil hatte ich 2 x "Luftnot".
Beide Male in der Schweiz.
Da hatte ich beim Start nach Portugal rundherum 6 neue Reifen drauf.
Nach einer Rast hatte plötzlich der li. Vorderreifen keine Luft mehr,
das TireMoni hatte bis dahin nichts angezeigt.
ADAC hat einen Reifenservice geschickt, der unser Reserverad montiert hat
und so konnten wir in dessen Werkstatt fahren, wo sich ein Schaden am Ventil zeigte.
Ventil ersetzt, Reserverad wieder gegen neues getauscht und gut wars.
Das zweite Mal am Beginn der selben Reise.
Schon nach dem verlassen der Reifenwerkstatt zeigte das Tiremoni an den beiden inneren Reifen zu wenig Luft. Auf beide inneren Reifen hatte ich Ventilverlängerungen montieren lassen.
Ich bin unterwegs immer wieder stehen geblieben, um nachzusehen,
konnte aber nichts erkennen, alle 4 Reifen hinten zeigten nichts auffälliges.
In der Werkstatt, in der auch der Vordereifen repariert wurde, habe ich darum gebeten,
die beiden hinteren inneren Reifen zu prüfen.
Beide waren ohne Luft. :oops:
Obwohl mich das TM ständig mahnte, habe ich dummerweise nichts darauf gegeben.
Die beiden äußeren Reifen haben uns fast bis um Vareser See, auch über den Paß getragen
ohne mullen und knullen.
In Regensburg habe ich mir mal einen Reifen aufgeschlitzt, mit einem lauten Knall
ging nichts mehr weiter und das knapp vor einer Parkhauseinfahrt.
Nach 1 1/2 Stunden vergeblicher Wartezeit auf ADAC und MB Mobilitätsgarantie habe ich den Reifen selber gewechselt,
GSD hatte ich wie immer ein Reserverad an Bord.
Deshalb bin ich auch in Zukunft immer mit Reserverad unterwegs,
bei allen unseren Fahrzeugen.
Hattet Ihr auch schon Reifenpannen, bei denen Ihr froh wart,
ein Reserverad an Bord gehabt zu haben ?
Servus
Peter
Nimm Dir Zeit für Deine Freunde,
sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde !

Benutzeravatar
FrankiaFan
Moderator
Beiträge: 1698
Registriert: 25. Nov 2012, 15:31
Wohnort: Bad Marienberg

Re: reserverad ,ja ,nein vielleicht ???

#17 Beitrag von FrankiaFan » 13. Jan 2021, 17:56

Hallo Peter,

ich schleppe nun schon in allen bisherigen und auch aktuellen Fahrzeugen (außer dem Wohnmobil) seit 40 Jahren ein Reserverad mit mir rum.
Gebraucht habe ich es zum Glück noch nie.

Im Wohnmobil nehme ich lediglich auf Reisen nach Skandinavien ein Reserverad mit, aber auch das habe ich noch nie gebraucht.

Getreu nach Murphys Law würde ich wahrscheinlich das Reserverad vermissen/benötigen wenn ich es nicht dabei hätte.
LG Rüdiger

Bild
Adria Matrix Plus 670 SBC

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Benutzeravatar
FrankiaFan
Moderator
Beiträge: 1698
Registriert: 25. Nov 2012, 15:31
Wohnort: Bad Marienberg

Re: reserverad ,ja ,nein vielleicht ???

#18 Beitrag von FrankiaFan » 13. Jan 2021, 18:01

freetec598 hat geschrieben:
13. Jan 2021, 17:08
Da hatte ich beim Start nach Portugal rundherum 6 neue Reifen drauf.
Nach einer Rast hatte plötzlich der li. Vorderreifen keine Luft mehr,
das TireMoni hatte bis dahin nichts angezeigt.

Das zweite Mal am Beginn der selben Reise.
Schon nach dem verlassen der Reifenwerkstatt zeigte das Tiremoni an den beiden inneren Reifen zu wenig Luft. Auf beide inneren Reifen hatte ich Ventilverlängerungen montieren lassen.
.......
Beide waren ohne Luft. :oops:
Du kennst die Reifenwerkstatt besser als ich, aber bedenklich darf ich die Arbeit bei ner Pannenquote von 50% schon finden.
LG Rüdiger

Bild
Adria Matrix Plus 670 SBC

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Benutzeravatar
freetec598
Senior Member
Beiträge: 1517
Registriert: 2. Sep 2009, 10:57
Wohnort: Lkr. Kelheim

Re: reserverad ,ja ,nein vielleicht ???

#19 Beitrag von freetec598 » 13. Jan 2021, 18:11

FrankiaFan hat geschrieben:
13. Jan 2021, 18:01
freetec598 hat geschrieben:
13. Jan 2021, 17:08
Da hatte ich beim Start nach Portugal rundherum 6 neue Reifen drauf.
Nach einer Rast hatte plötzlich der li. Vorderreifen keine Luft mehr,
das TireMoni hatte bis dahin nichts angezeigt.

Das zweite Mal am Beginn der selben Reise.
Schon nach dem verlassen der Reifenwerkstatt zeigte das Tiremoni an den beiden inneren Reifen zu wenig Luft. Auf beide inneren Reifen hatte ich Ventilverlängerungen montieren lassen.
.......
Beide waren ohne Luft. :oops:


Du kennst die Reifenwerkstatt besser als ich, aber bedenklich darf ich die Arbeit bei ner Pannenquote von 50% schon finden.
Ja Rüdiger, Du hast Recht, die haben mich auch nie wieder auf ihrem Hof gesehen.
Aber der Preis für die 6 Contis damals war heiß......;)
So sehe ich es auch immer:
Getreu nach Murphys Law würde ich wahrscheinlich das Reserverad vermissen/benötigen wenn ich es nicht dabei hätte.
Servus
Peter
Nimm Dir Zeit für Deine Freunde,
sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde !

Benutzeravatar
Fliegenpups
Member
Beiträge: 487
Registriert: 24. Okt 2006, 12:47
Wohnort: D-23795 Klein Rönnau

Re: reserverad ,ja ,nein vielleicht ???

#20 Beitrag von Fliegenpups » 14. Jan 2021, 08:14

Ich hatte bisher 2x Reifenpannen am Wohnmobil. Einmal in Österreich war es das Ventil aus Gummi, daß dem Druck nicht standhalten konnte. Passierte zum Glück erst als das Auto am Ziel stand. Dafür aber mit einem lauten Knall. Hab dann das Rad gegen das Reserverad getauscht und das Ventil gegen eines aus Stahl wechseln lassen.
Dann in Frankreich auf der Autobahn. Das war schon heftiger. Reifenplatzer hinten rechts ( zum Glück rechts ). Bevor ich überhaupt jemanden verständigen konnte, sicherte schon ein Fahrzeug des Autobahnbetreibers die Pannenstelle nach hinten ab ( er wurde von vorbeifahrenden LKW-Fahrern informiert ). Das ganze passierte kurz vor einer Baustelle wo nicht wirklich ein Standstreifen war, so daß ein Wechsel des linken Rades wohl nicht möglich gewesen wär. Auch hier hab ich den Reifen selbst gewechselt.
Ich bin jedenfalls froh, daß ich ein Reserverad an Bord habe und wenn es noch mir geht, bleibt das auch so, auch wenn es ein neues WoMo geben sollte. Aber oft wird das ja gar nicht mehr angeboten. Ich hätte jedenfalls in beiden Fällen mit Pannenspray oder so nichts ausrichten können und war froh, daß das
Reserverad da war.

Gruß
Henning
Bild

So wie es aussieht, guck ich mit Hennes noch ganz lange 1. Liga

Benutzeravatar
Altmaerker39638
Junior Member
Beiträge: 82
Registriert: 16. Nov 2011, 12:25
Wohnort: 39638 Hansestadt Gardelegen

Re: reserverad ,ja ,nein vielleicht ???

#21 Beitrag von Altmaerker39638 » 14. Jan 2021, 17:24

"...Hattet Ihr auch schon Reifenpannen, bei denen Ihr froh wart, ein Reserverad an Bord gehabt zu haben ?..."

Hallo Peter,

ich hatte leider schon in der Wohnwagen/Wohnmobilzeit 3 Reifenpannen :wallb: und schleppe daher nun ein Reserverad mit mir rum. Leider passt es nicht unter das WoMo sondern liegt, z. Glück, in der großen Garage rum. Außer bei Touren in D oder A (ADAC klärt das hier) kommt es mit!
Im Wohnmobil nehme ich es besonders auf Reisen nach Skandinavien mit, denn wer einmal mit einer Reifenpanne am Norkap stand,weiß worüber ich spreche.... Ich hätte keine Lust 3-5 Tage in der "Pampa" zu sthen und auf einen Reifen zu warten, denn unsere Größen sind meistens nicht beim Reifenhändler... Eine Werkstatt zum Wechseln u.ä. findet man schnell. Daher lieber mitnehmen! Hoffentlich können wir bald wieder los. :oops:
Freundliche Grüße
Regina & Joachim
Bild
Die Welt ist ein Buch.
Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon.
von Augustinus

Benutzeravatar
FrankiaFan
Moderator
Beiträge: 1698
Registriert: 25. Nov 2012, 15:31
Wohnort: Bad Marienberg

Re: reserverad ,ja ,nein vielleicht ???

#22 Beitrag von FrankiaFan » 14. Jan 2021, 17:44

Fliegenpups hat geschrieben:
14. Jan 2021, 08:14
Ich hatte bisher 2x Reifenpannen am Wohnmobil. Einmal in Österreich war es das Ventil aus Gummi, daß dem Druck nicht standhalten konnte.
Kein Wunder, ab 3,5 bar Reifendruck sind übrigens Stahlventile vorgeschrieben.
LG Rüdiger

Bild
Adria Matrix Plus 670 SBC

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Benutzeravatar
saab
Junior Member
Beiträge: 25
Registriert: 24. Feb 2007, 12:05

Re: reserverad ,ja ,nein vielleicht ???

#23 Beitrag von saab » 14. Jan 2021, 18:25

FrankiaFan hat geschrieben:
14. Jan 2021, 17:44
Kein Wunder, ab 3,5 bar Reifendruck sind übrigens Stahlventile vorgeschrieben.
Das steht genau wo nachzulesen?

Ich fahre seit Jahren diese am Womo und noch kein TÜV oder Reifenhändler hat das moniert.

Benutzeravatar
bfb
Administrator
Beiträge: 3121
Registriert: 7. Dez 2007, 12:28
Wohnort: Breidenbach in Hessen
Kontaktdaten:

Re: reserverad ,ja ,nein vielleicht ???

#24 Beitrag von bfb » 15. Jan 2021, 06:25

Ok, dass ist die Alternative. Sind ja auch bis 7 bar zugelassen.
Obwohl mir die Stahlventile sicherer sind. Bei kalten Reifen 5,5 bar, Asphalttemperaturen von 50 Grad und mehr im Sommer, kommt man ganz schnell nach langer Autobahnfahrt an die Grenze der Ventile.
Gruß
Bernd


Ein Jeder geht vorüber und nimmt es nicht in acht, :nixversteh:
dass jede viertel Stunde das Leben kürzer macht. :cry:

http://www.womotech.de

Benutzeravatar
freetec598
Senior Member
Beiträge: 1517
Registriert: 2. Sep 2009, 10:57
Wohnort: Lkr. Kelheim

Re: reserverad ,ja ,nein vielleicht ???

#25 Beitrag von freetec598 » 15. Jan 2021, 09:22

bfb hat geschrieben:
15. Jan 2021, 06:25
Ok, dass ist die Alternative. Sind ja auch bis 7 bar zugelassen.
Obwohl mir die Stahlventile sicherer sind. Bei kalten Reifen 5,5 bar, Asphalttemperaturen von 50 Grad und mehr im Sommer, kommt man ganz schnell nach langer Autobahnfahrt an die Grenze der Ventile.
:daumen :daumen :daumen
Servus
Peter
Nimm Dir Zeit für Deine Freunde,
sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde !

Benutzeravatar
Breckman
Member
Beiträge: 224
Registriert: 7. Feb 2019, 13:49
Kontaktdaten:

Re: reserverad ,ja ,nein vielleicht ???

#26 Beitrag von Breckman » 15. Jan 2021, 12:59

Inzwischen habe ich mir auch so meine Gedanken zu diesem Thema gemacht.
Im März muss ich eh zu Fiat um die Sommerreifen aufziehen zu lassen und um zum ersten Mal zu tüven.
Bei der Gelegenheit lasse ich dann die bisher nicht vorhandene Halterung für ein Reserverad montieren inkl. eines Rades. In den letzten 15 Jahren habe ich zwar noch nie eines gebraucht, aber zweimal fast. Das hatte ich jeweils erst zuhause bemerkt. Glück gehabt.
Lieber etwas dabei haben, dass man nicht benötigt, als es benötigen und man hat es nicht.
Ist wie bei einer Versicherung.
Die passt Kg Mehrgewicht stören mich nicht.
Viele Grüße vom Rande des Sauerlandes
Lars



Live free and discover the world. A new experience.

Benutzeravatar
Akinom
Senior Member
Beiträge: 4203
Registriert: 29. Mär 2007, 09:15
Wohnort: Städteregion Aachen

Re: reserverad ,ja ,nein vielleicht ???

#27 Beitrag von Akinom » 17. Jan 2021, 20:08

Wir haben in ca. 30 Jahren Reisezeit mit dem Wohnmobil noch nie ein Reserverad benötigt.
Da wir immer Kompletträder für Sommer- und auch Winterreifen haben, haben wir uns jetzt entschieden, jeweils eines dieser Räder als Reserve in der Garage mitzunehmen. Vom Gewicht her passt es noch.
Liebe Grüße Monika

Bild

Benutzeravatar
Der Belgier
Junior Member
Beiträge: 74
Registriert: 2. Mär 2019, 10:18
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: reserverad ,ja ,nein vielleicht ???

#28 Beitrag von Der Belgier » 18. Jan 2021, 11:40

Ich habe unter mein Camper ein Reserverad. Aber bei eine Reifenpanne würde ich es jetzt nicht mehr schaffen selbst zu wechseln. :wallb:

Benutzeravatar
FrankiaFan
Moderator
Beiträge: 1698
Registriert: 25. Nov 2012, 15:31
Wohnort: Bad Marienberg

Re: reserverad ,ja ,nein vielleicht ???

#29 Beitrag von FrankiaFan » 18. Jan 2021, 13:43

Der Belgier hat geschrieben:
18. Jan 2021, 11:40
Ich habe unter mein Camper ein Reserverad. Aber bei eine Reifenpanne würde ich es jetzt nicht mehr schaffen selbst zu wechseln. :wallb:
Das musst du auch nicht unbedingt, dafür gibt es ja ADAC oder ähnliche Dienstleister, Hauptsache du hast es dabei und musst nicht erst noch auf die Suche gehen wo du einen passenden Reifen und eine Montagemöglichkeit findest.

Übrigens, nicht vergessen immer mal wieder den Luftdruck am Reserverad zu prüfen. Insbesondere bei der Montage unter dem Fahrzeug wird das gerne vernachlässigt.
LG Rüdiger

Bild
Adria Matrix Plus 670 SBC

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Benutzeravatar
Der Belgier
Junior Member
Beiträge: 74
Registriert: 2. Mär 2019, 10:18
Wohnort: Leverkusen
Kontaktdaten:

Re: reserverad ,ja ,nein vielleicht ???

#30 Beitrag von Der Belgier » 18. Jan 2021, 16:12

Im Augenblick geht sowieso nichts. Freitag am Ohr operiert wegen Hörsturz. Jetzt zu Hause und mal warten ob es jemals noch gut wird.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste