Gasversorgung im Ausland

Alles was in keine andere Rubrik passt

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
FrankiaFan
Moderator
Beiträge: 1334
Registriert: 25. Nov 2012, 15:31
Wohnort: Bad Marienberg

Gasversorgung im Ausland

#1 Beitrag von FrankiaFan » 1. Feb 2019, 14:13

Gasversorgung beim Campingurlaub im Ausland

Belgien:

Belgische Gasflaschen können direkt angeschlossen werden

Dänemark:

Deutsche 5- und 11-kg-Flaschen werden fast auf jedem Campingplatz zum Umtausch angeboten
An einigen Stationen von BP Gas gibt es ebenfalls deutsche Gasflaschen. Nähere Informationen telefonisch unter +45 89 48 77 00

Frankreich:

In Frankreich werden nur landesübliche Gasflaschen getauscht oder gefüllt
Bei vielen Campingplätzen und Tankstellen kann man französische Flaschen (gegen eine Pfandgebühr von ca. 35 Euro) leihen.
Man bekommt eine Quittung, die man gut aufbewahren sollte, sonst wird das Pfand nicht erstattet

Griechenland:

Tausch- oder Füllstationen findet man meist nur in den größeren Städten wie Athen oder Thessaloniki.
Griechische Flaschen sind im Normalfall kompatibel zu deutschen Reglern
An Gastankstellen wird nur noch an gasbetriebene Fahrzeuge Gas abgegeben
ADAC-Mitglieder können sich an den griechischen Partnerclub ELPA wenden

Großbritannien/Irland/Schottland:

Deutsche Gasflaschen werden in diesen Ländern nicht mehr befüllt
An vielen Verkaufsstationen von Calorgas oder Flogas können Camper landesübliche Gasflaschen erwerben.
Diese Flaschen können bei Tankstellen, Gartencentern oder speziellen Gas-Shops getauscht werden.

Island:

Nach derzeitigen Erkenntnissen werden in Island generell keine ausländischen Gasflaschen mehr getauscht oder befüllt
Gelbe isländische Gasflaschen passen mit einem Gummiring, der in den Regleranschluss gelegt wird, an deutsche Systeme
Gas ist in Island sehr teuer

Italien:

Gas ist an speziellen Tausch- oder Abfüllstationen erhältlich
Landesübliche Gasflaschen gibt es in den Größen 0,5 kg, 2 kg, 3 kg, selten findet man auch 5-kg-Flaschen.
11-kg-Flaschen sind nicht üblich
Die Abgabe von Flüssiggas an Gastankstellen für Campingfahrzeuge mit fest eingebautem Gastank,
zur Verwendung zum Heizen, Kochen, etc. ist untersagt

Kroatien:

Gasflaschen, deren letzte Prüfung nicht länger als 5 Jahre her ist, werden bei INA, zum Teil in Privatbetrieben und auf vielen
Campingplätzen gefüllt

Marokko:

Das Befüllen deutscher Gasflaschen ist von der Regierung untersagt. Als Alternative bietet sich der Einsatz von landesüblichen
Gasflaschen an

Niederlande:

Manche Campingplätze tauschen nur in holländische Gasflasche, die meist nicht in deutsche umgetauscht werden können
Holländische Gasflaschen werden in Deutschland nicht befüllt

Österreich:

Gleiche Gasflaschen wie in Deutschland

Polen:

Gleiche Gasflaschen wie in Deutschland

Portugal:

Selten können an Repsol- oder Cepsa- Tankstellen portugiesische Gasflaschen entliehen werden (Verfahren wie in Spanien)

Schweiz:

Deutsche Flaschen können nur in Ausnahmefällen über einen Adapter befüllt werden
Camper können auch eine schweizerische Flasche mit Druckregler mieten. Informationen bei Shell Gas,
Tel.: +41 327 58 75 55

Slowenien:

Deutsche Gasflaschen und Tanks werden in Slowenien problemlos gefüllt
Gas erhalten Sie bei Plinarna Ljubljana, Plinarna Maribor, Internia DD Ljubljana in Kozina und OMV Istrabenz DOO in Koper

Spanien:

Fest eingebaute Gastanks können – im Gegensatz zu 5- und 11- kg Gasflaschen - an Gastankstellen befüllt werden
Deutsche Touristen können mit einer Art Pfandvertrag an Repsol-Tankstellen 6-kg-Gasflaschen und an
Cepsa-Tankstellen 12,5-kg- Gasflaschen ausleihen. Die Flaschen können später an den Tankstellen zurückgegeben werden.
Für Cepsa Tankstellen gibt es ein Verzeichnis von Stationen, bei denen man die Pfandflaschen erhalten kann
Zum Anschluss der spanischen Gasflasche wird ein spanischer Regler (mit Schlauchtülle) und ein Schlauch mit einem
Verbindungsstück links/rechts mit Stutzen benötigt
Spezialisierte Firmen (z.B. Repsol) bieten eine sogenannte "X-Police" an.
Der Gasanschluss der bestehenden Anlage wird so umgebaut/angepasst, dass spanische Butan-Gasflaschen
angeschlossen werden können. Anschließend mietet man spanische Gasflaschen.
Diese Flaschen können immer wieder befüllt werden
Unter der Telefonnummer +34 901 10 01 00 kann man den nächstgelegenen Kundendienst erfragen,
der einen Techniker schickt.
Oder man informiert sich bei der Rezeption am Campingplatz. Es entstehen Gesamtkosten von ca. 70 Euro

Tschechien:

Flaschen und Tanks können wieder befüllt werden (z. B. bei Agip, Bohemia Gas, BP, Krainpol, Primaplyn Flaga-Plyn)

Türkei:

Verkauf von 2- und 12 kg-Flaschen bei Ipragaz. Adapter sind erforderlich und können an den Stationen mit Schlauch
für 20,- € gekauft werden. Es ist möglich, die Flaschen gegen Pfandrückgabe wieder abzugeben
Auch an manchen Autogastankstellen ist das Befüllen von Euroflaschen möglich

Ungarn:

In Ungarn werden die in Deutschland üblichen grauen Flaschen mit dem gleichen Anschlussgewinde verwendet
Die größten Versorger sind Primagaz, Totalgaz, Shellgas und Mol

Norwegen:

Bei den Autogastankstellen "LPG Norge" können die in Deutschland üblichen Gasflaschen befüllt werden.
Auch bei AGA können Camper eine norwegische Gasflaschen (ca. 1200 NOK inkl. Propanfüllung)
und einen Adapter (ca. 300 NOK) kaufen.
Jede Zweigstelle nimmt die Flasche zurück und erstattet dafür 400 NOK. Voraussetzung ist, dass der Tourist
eine weniger als 6 Monate alte Quittung vorweisen kann. Der Adapter wird nicht zurückgenommen
und verbleibt beim Touristen
Eine Übersicht der Gashändler (auch für Schweden und Finnland) erhalten Sie bei AGA oder Statoil Marketing
Der Tausch der Flaschen ist sehr teuer, ca. 35 Euro (11kg Flasche)

Schweden und Finnland:

AGA hat mehrere Stationen, bei denen man Gasflaschen leihen kann
Norwegische, schwedische und finnische Gasflaschen sind kompatibel. Der Tausch einer norwegischen Flasche
z. B. in Schweden ist somit kein Problem
Für Schweden gibt es eine Liste mit Tankstationen, die Campinggas (LPG) zum Nachfüllen oder in Flaschen anbieten
In Finnland gibt es Gasflaschen manchmal auch bei "NESTE" Tankstellen und ländlichen Einkaufsläden

Die Informationen wurden mit viel Sorgfalt auf Grund folgender Quellen erstellt: ADAC TSC, ADAC ANS, ADAC Mitglieder Informationen und weiteren Quellen. Wegen oft wechselnder Länderbestimmungen kann jedoch für Vollständigkeit
und Richtigkeit keine Gewähr gegeben werden.
LG Anke und Rüdiger

Bild
Adria Matrix Plus 670 SBC

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Benutzeravatar
Die Unterfranken
Member
Beiträge: 232
Registriert: 8. Jan 2012, 16:19
Wohnort: Mainfranken

Re: Gasversorgung im Ausland

#2 Beitrag von Die Unterfranken » 1. Feb 2019, 20:54

Uns wurde in Südtirol an einer Tankstelle unsere ganz normale 11 kg Gasflasche wieder gefüllt. Tauschflaschen gab es nirgends.
Gruß Anja (die meistens schreibt) und Michael

Bild
Hymer ML-T 630

Gott schütze uns vor Regen und Wind und vor Campern, die keine Camper sind!

Benutzeravatar
Edgar
Moderator
Beiträge: 1971
Registriert: 8. Sep 2011, 12:30
Wohnort: Oberkirch
Kontaktdaten:

Re: Gasversorgung im Ausland

#3 Beitrag von Edgar » 2. Feb 2019, 11:02

Sag' mal ..... Müssen wir dich nun mit Hrn. Rüdiger Google ansprechen? W00T!
Super Arbeit
Bild

WoMo ist mein neues Heim.

Benutzeravatar
FrankiaFan
Moderator
Beiträge: 1334
Registriert: 25. Nov 2012, 15:31
Wohnort: Bad Marienberg

Re: Gasversorgung im Ausland

#4 Beitrag von FrankiaFan » 2. Feb 2019, 11:09

Edgar hat geschrieben:
2. Feb 2019, 11:02
Sag' mal ..... Müssen wir dich nun mit Hrn. Rüdiger Google ansprechen? W00T!
Super Arbeit
Ein Bier beim nächsten Treffen reicht vollkommen ausBild
LG Anke und Rüdiger

Bild
Adria Matrix Plus 670 SBC

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Benutzeravatar
FrankiaFan
Moderator
Beiträge: 1334
Registriert: 25. Nov 2012, 15:31
Wohnort: Bad Marienberg

Re: Gasversorgung im Ausland

#5 Beitrag von FrankiaFan » 2. Feb 2019, 11:11

Die Unterfranken hat geschrieben:
1. Feb 2019, 20:54
Uns wurde in Südtirol an einer Tankstelle unsere ganz normale 11 kg Gasflasche wieder gefüllt. Tauschflaschen gab es nirgends.
Wie schon geschrieben hat es keinen Anspruch auf vollständigkeit.
Vielleicht war die Tankstelle ja eine offizielle Befüllstation.
LG Anke und Rüdiger

Bild
Adria Matrix Plus 670 SBC

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Benutzeravatar
freetec598
Senior Member
Beiträge: 1356
Registriert: 2. Sep 2009, 10:57
Wohnort: Lkr. Kelheim

Re: Gasversorgung im Ausland

#6 Beitrag von freetec598 » 2. Feb 2019, 11:15

Die Unterfranken hat geschrieben:
1. Feb 2019, 20:54
Uns wurde in Südtirol an einer Tankstelle unsere ganz normale 11 kg Gasflasche wieder gefüllt. Tauschflaschen gab es nirgends.
Darf man fragen, wo und welches Gas die eingefüllt haben ?
Ich dachte, an den Tankstellen gibts immer nur das Flüssiggas CNG und LPG für die Autos.
Btw, ich habe noch eine griechische Gasflasche, die gebe ich kostenlos ab,
müßte/könnte aber auf dem Weg nach Griechenland abgeholt werden. :)
Zuletzt geändert von freetec598 am 2. Feb 2019, 11:18, insgesamt 1-mal geändert.
Servus
Peter
Nimm Dir Zeit für Deine Freunde,
sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde !

Benutzeravatar
FrankiaFan
Moderator
Beiträge: 1334
Registriert: 25. Nov 2012, 15:31
Wohnort: Bad Marienberg

Re: Gasversorgung im Ausland

#7 Beitrag von FrankiaFan » 2. Feb 2019, 11:17

Basti hat geschrieben:
2. Feb 2019, 11:13
das sind die offiziellen regeln in der theorie in der praxis geht einiges mehr auch das befüllen der deutschen flaschen mittels schlauch. einfach eine örtliche flasche nehmen beide verbinden aufdrehen und die örtliche höher als die deutsche stellen auf den kopp gedreht. funktioniert :mrgreen: =D>
Das mag alles sein.
Aber zum einen Verboten und zum anderen Lebensgefährlich.
LG Anke und Rüdiger

Bild
Adria Matrix Plus 670 SBC

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Benutzeravatar
Holstener
Moderator
Beiträge: 663
Registriert: 26. Dez 2013, 14:30
Wohnort: südlichstes Emsland

Re: Gasversorgung im Ausland

#8 Beitrag von Holstener » 2. Feb 2019, 11:32

Basti hat geschrieben:
2. Feb 2019, 11:13
das sind die offiziellen regeln in der theorie in der praxis geht einiges mehr auch das befüllen der deutschen flaschen mittels schlauch. einfach eine örtliche flasche nehmen beide verbinden aufdrehen und die örtliche höher als die deutsche stellen auf den kopp gedreht. funktioniert :mrgreen: =D>
Dann hoffe ich das wir uns nie irgendwo an einer Tankstelle begegnen wenn du so eine Aktion machst...
Liebe Grüße

Eddi
und seine beiden Mädels Antke und Bailey

Bild
Bürstner Nexxo t 728 G

Travel as much as you can, as far as you can, as long as you can.
Life is not meant to be lived in one place.....

Benutzeravatar
freetec598
Senior Member
Beiträge: 1356
Registriert: 2. Sep 2009, 10:57
Wohnort: Lkr. Kelheim

Re: Gasversorgung im Ausland

#9 Beitrag von freetec598 » 2. Feb 2019, 11:54

Holstener hat geschrieben:
2. Feb 2019, 11:32
Basti hat geschrieben:
2. Feb 2019, 11:13
das sind die offiziellen regeln in der theorie in der praxis geht einiges mehr auch das befüllen der deutschen flaschen mittels schlauch. einfach eine örtliche flasche nehmen beide verbinden aufdrehen und die örtliche höher als die deutsche stellen auf den kopp gedreht. funktioniert :mrgreen: =D>
Dann hoffe ich das wir uns nie irgendwo an einer Tankstelle begegnen wenn du so eine Aktion machst...
:daumen :daumen :daumen
Servus
Peter
Nimm Dir Zeit für Deine Freunde,
sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde !

Benutzeravatar
freetec598
Senior Member
Beiträge: 1356
Registriert: 2. Sep 2009, 10:57
Wohnort: Lkr. Kelheim

Re: Gasversorgung im Ausland

#10 Beitrag von freetec598 » 2. Feb 2019, 11:55

Basti hat geschrieben:
2. Feb 2019, 11:13
das sind die offiziellen regeln in der theorie in der praxis geht einiges mehr auch das befüllen der deutschen flaschen mittels schlauch. einfach eine örtliche flasche nehmen beide verbinden aufdrehen und die örtliche höher als die deutsche stellen auf den kopp gedreht. funktioniert :mrgreen: =D>
Und wenns schief geht, dann gehts nur noch nach oben :flehan
Servus
Peter
Nimm Dir Zeit für Deine Freunde,
sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde !

Benutzeravatar
freetec598
Senior Member
Beiträge: 1356
Registriert: 2. Sep 2009, 10:57
Wohnort: Lkr. Kelheim

Re: Gasversorgung im Ausland

#11 Beitrag von freetec598 » 2. Feb 2019, 12:28

Stimmt, manche der Überwinterer dort machen es angeblich. :wallb:
In Nordafrika und Marokko war ich schon div. Male,
habe so etwas aber noch nie gesehen.
War immer nur mit dem Flieger dort.
Mit dem WOMO fahr ich da nicht hin,
bevor ich nicht alles sehenswerte in Europa gesehen habe
und allein dafür reicht meine Restlaufzeit nimmer.
Servus
Peter
Nimm Dir Zeit für Deine Freunde,
sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde !

Benutzeravatar
FrankiaFan
Moderator
Beiträge: 1334
Registriert: 25. Nov 2012, 15:31
Wohnort: Bad Marienberg

Re: Gasversorgung im Ausland

#12 Beitrag von FrankiaFan » 2. Feb 2019, 12:41

freetec598 hat geschrieben:
2. Feb 2019, 11:15

Ich dachte, an den Tankstellen gibts immer nur das Flüssiggas CNG und LPG für die Autos.
LPG ist doch kein Problem, das ist ein gemisch aus Propangas und Butan.
LPG tanke ich nur in unseren fest verbauten Gastankflaschen. Die sind natürlich mit einem 80% Füllstop ausgestattet.
LG Anke und Rüdiger

Bild
Adria Matrix Plus 670 SBC

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Benutzeravatar
FrankiaFan
Moderator
Beiträge: 1334
Registriert: 25. Nov 2012, 15:31
Wohnort: Bad Marienberg

Re: Gasversorgung im Ausland

#13 Beitrag von FrankiaFan » 2. Feb 2019, 12:44

Basti hat geschrieben:
2. Feb 2019, 12:16
hi leute,

ihr ward wohl noch nicht im marocco oder nordafrica da ist diese methode standart!
Nein waren wir noch nicht.
Es ist mir auch ziemlich egal wie es in den Ländern gehandhabt wird.
Hier in Deutschland ist es definitiv verboten. Und das ist auch gut so.
LG Anke und Rüdiger

Bild
Adria Matrix Plus 670 SBC

Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Benutzeravatar
Die Unterfranken
Member
Beiträge: 232
Registriert: 8. Jan 2012, 16:19
Wohnort: Mainfranken

Re: Gasversorgung im Ausland

#14 Beitrag von Die Unterfranken » 3. Feb 2019, 21:23

freetec598 hat geschrieben:
2. Feb 2019, 11:15
Die Unterfranken hat geschrieben:
1. Feb 2019, 20:54
Uns wurde in Südtirol an einer Tankstelle unsere ganz normale 11 kg Gasflasche wieder gefüllt. Tauschflaschen gab es nirgends.
Darf man fragen, wo und welches Gas die eingefüllt haben ?
Ich dachte, an den Tankstellen gibts immer nur das Flüssiggas CNG und LPG für die Autos.
Ich glaube das war an der Tankstelle in Laas. Und Michael meint, wahrscheinlich Autogas :dontknow:
Gruß Anja (die meistens schreibt) und Michael

Bild
Hymer ML-T 630

Gott schütze uns vor Regen und Wind und vor Campern, die keine Camper sind!

Benutzeravatar
freetec598
Senior Member
Beiträge: 1356
Registriert: 2. Sep 2009, 10:57
Wohnort: Lkr. Kelheim

Re: Gasversorgung im Ausland

#15 Beitrag von freetec598 » 4. Feb 2019, 06:04

Die Unterfranken hat geschrieben:
3. Feb 2019, 21:23
freetec598 hat geschrieben:
2. Feb 2019, 11:15
Die Unterfranken hat geschrieben:
1. Feb 2019, 20:54
Uns wurde in Südtirol an einer Tankstelle unsere ganz normale 11 kg Gasflasche wieder gefüllt. Tauschflaschen gab es nirgends.
Darf man fragen, wo und welches Gas die eingefüllt haben ?
Ich dachte, an den Tankstellen gibts immer nur das Flüssiggas CNG und LPG für die Autos.
Ich glaube das war an der Tankstelle in Laas. Und Michael meint, wahrscheinlich Autogas :dontknow:
Danke für die Info. :)
Servus
Peter
Nimm Dir Zeit für Deine Freunde,
sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste